YouTube SEO: Der ultimative Guide

YouTube SEO: Der ultimative Guide

YouTube SEO kann ein komplexes Thema sein. Hier ist jedoch eine gute Nachricht: Das muss es nicht! 

Auch wenn dieser Blogpost sehr umfangreich ist, ist das was Sie hier lernen einfach anwendbar und wenn man es einmal verstanden hat, auch gar nicht mehr so kompliziert.

Dieser Post wurde so gestaltet, dass Sie nach dem lesen ein voller Profi im Thema Youtube SEO sein sollten. Wenn es jedoch noch fragen geben sollte, schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter diesem Post.

Also, auf geht’s!

Was ist Youtube SEO?

Wenn Sie dies bereits wissen, springen Sie bitte zum nächsten Abschnitt.

Trotzdem, viele Leute die nicht aus diesem Fachbereich stammen, fragen sich bestimmt was das überhaupt heißen soll.

Ganz einfach! “SEO” steht für “Search Engine Optimization” und bedeutet soviel wie “Suchmaschinen Optimierung”. Genau danach ist dieser Blog bekannt.

SEO bezeichnet Strategien, die dazu dienen, dass Webseiten und deren Inhalte im organischen Suchmaschinenranking auf vorderen/besseren Plätzen erscheinen.

Möglicherweise kennen Sie den Begriff schon aus anderen Suchmaschinen wie bspw. Google. Hier ein kleiner Fun-Fact: Youtube ist nach Google die größte Suchmaschine auf der Welt.

Wozu wird Youtube SEO denn überhaupt verwendet, fragen Sie sich jetzt.

YSEO dient dazu, Ihre hochgeladenen Videos in den Suchergebnissen der Nutzer die nach einem bestimmten Begriff suchen, sichtbarer anzuzeigen, um somit mehr Traffic/Besucher für Ihr Video zu generieren.

Wichtig hierbei ist, dass SEO zu 100% organisch funktioniert, das heißt komplett ohne finanzielle Unterstützung abläuft. Um so mehr ist jedoch Ihre Zeit gefordert.

Ich denke, dies sollte erstmal als grober Überblick reichen. Es folgt der praktische Teil.

YoutTube-Video SEO

Um nun ein Video gut vor die Augen der gewünschten Zuschauerschaft zu bekommen, sind einige Schritte notwendig. Damit Sie das alles richtig machen, habe ich Ihnen eine wasserdichte und simple Checkliste für eine vollständige Video-SEO-Kampagne vorbereitet.

Research

Es ist wichtig, sich zu beginn erstmal ein genaues Bild von den Statistiken zu machen. Denn was bringt es, ein Video zu erstellen, was nicht mal gesucht wird?

Der erste Schritt ist das Ermitteln der “Keywords” oder auch Schlüsselwörter, um festzulegen, für welche Themen Sie mit Ihrem Video ranken wollen. 

Dabei gibt es viele hilfreiche Werkzeuge, die wir nutzen können.

So sollten Sie vorgehen:

In YouTube nach Ihrem Keyword suchen

Youtube-Schlüsselwörter beginnen meistens in Form eines Satzes. Sie beginnen meistens mit W-Fragen. Ein Bäcker würde Beispielsweise nach Schlüsselwörtern wie “Wie backt man einen Kuchen” oder “Keksteig richtig zubereiten” suchen.

Wenn Sie dann einige Videos passend zu Ihrem Thema finden und diese auch eine solide Anzahl an aufrufen aufweisen, sollte dies ein gefragtes Keyword sein.

Wie man sieht, ist dieses Beispiel ein sehr gefragtes Thema, jedoch sehr kompetitiv. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein Video mit höherem Mehrwert produzieren können, sollten Sie womöglich ein mehr spezifisches Keyword wählen. 

Beispielsweise, “Wie backt man einen veganen Kuchen?”

Vergessen Sie jedoch nicht Angebot und Nachfrage für neue Keyword Ideen zu kontrollieren.

Den Google Keyword Planner nutzen

Der Google Keyword Planner ist ein von Google bereitgestelltes Tool, um die ungefähre Anzahl von Suchanfragen für bestimmte Schlüsselwörter zu ermitteln. 

Sie sollten hier vor allem nach Video-Keywords Ausschau halten, wie im oberen Abschnitt beschrieben.

Sollte ein Keyword viele Suchanfragen und wenig Wettbewerb anzeigen, ist es ideal geeignet um ein Video dafür zu produzieren.

Wenn Sie noch nie mit dem Keyword Planner gearbeitet haben, schauen Sie sich am besten diesen Beitrag an.

Videoqualität

Bevor wir überhaupt über die eigentliche Optimierung des Videos sprechen, müssen wir erstmal sicherstellen, dass die Inhalte des Videos in der Lage sind eine gute Position in den Suchergebnissen einzunehmen.

Denn nicht nur die “Extras” müssen stimmen, sondern auch die Qualität und Quantität. Auf die folgenden Dinge sollten Sie beim Erstellen eines Videos achten:

Ausreichende Dauer

Gute Videos haben meist eine Länge von 6-15 Minuten. Längere sowie kürzere Videos tendieren meistens zu schlechteren Positionen in den Suchergebnissen. 

Dies steht auch in Relation mit der immer weiter sinkenden Konzentrationsfähigkeit des YouTube-Publikums.

Diese Zeit sollte außerdem reichen, um Ihr Video mit ausreichend Informationen und Mehrwert zu füllen.

Qualität und Mehrwert

Dieser Punkt ist mindestens genauso wichtig wie alle Anderen zusammen. 

Wenn Ihr Video qualitativ ist und einen Mehrwert für den Zuschauer erschafft, resultiert das meist in mehr Engagement und “Watchtime”.

Die Watchtime ist eine für den YouTube-Algorithmus sehr relevante Metrik und spielt damit eine große Rolle in dem Erfolg Ihrer SEO-Kampagne. 

Sie misst wie lange ein Nutzer Ihr Video anguckt. 

Das heißt also:

Umso länger ein Nutzer Ihr Video schaut, desto besser wird dieses in den Suchergebnissen platziert.

Titel Optimierung

Nun geht’s richtig los. Jetzt optimieren wir unser Video für die Algorithmen der Suchmaschinen.

Der Titel ist nicht nur in der SEO Hinsicht wichtig, sondern spielt auch im Zusammenspiel mit dem Thumbnail, dem Bild was für das Video angezeigt wird, eine große Rolle und bestimmt, wie oft Nutzer auf Ihr Video klicken (User-Engagement).

Hier sind einige Must-Have Tipps, die Sie beim Erstellen eines SEO-optimierten Titels beachten sollten:

Keyword/Engagement Optimierung

Selbstverständlich sollte Ihr Titel auch Ihr Keyword/Schlüsselwort enthalten.

Wenn Sie wie im oben verwendeten Beispiel für das Keyword “Kuchen backen” ranken wollen, sollten Sie Ihren Titel in eine/einen ansprechenden Satz/Frage umwandeln.

Das Verwenden von emotionalen Wörtern unterstützt die Aussagekraft zusätzlich.

Zum Beispiel:

“4 einfache Wege Kuchen zu backen”

Außerdem sollte man zusätzliche Informationen einbinden, für die man ranken will. Im Best-Case-Scenario wäre das der Firmenname und/oder Standort abgetrennt vom eigentlichen Titel.  

Beispiel:

“4 einfache Wege Kuchen zu backen | Bäcker Hans | Köln”

Außerdem kann, wenn relevant, das Jahr in eckigen Klammern hinzugefügt werden. Dies ist ein ausschlaggebender Rankingfaktor und kann zusätzlich Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Beispiel:

“4 einfache Wege Kuchen zu backen | Bäcker Hans | Köln [2019]”

Ideale Titellänge

Wie in vielen Suchmaschinen, ist auch die Titellänge bei YouTube beschränkt.

Ihr Titel sollte niemals eine Länge von maximal 100 Zeichen überschreiten. Andernfalls wird er nicht mehr richtig angezeigt und wirkt sich schlecht auf Ihre Position in den Suchergebnissen aus.

Thumbnail Optimierung

Das Thumbnail ist das Bild welches den Nutzern als erstes ins Auge fällt. 

Aus diesem Grund ist es nicht unbedingt relevant für die Positionierung Ihres Videos, jedoch umso mehr für das Engagement. Das heißt, wie viele Nutzer auf Ihr Video klicken.

Die folgenden Aspekte sollten Sie beim Erstellen eines SEO-optimierten Thumbnails beachten:

Verwendung von Text und anderen Inhalten

Der Text sollte in ein bis drei Stichwörtern die zentralen Aspekte des Videos herausstellen. 

Andere Inhalte können beispielsweise das Firmenlogo, ein Screenshot aus dem Video oder sonstige Farbelemente sein.

Elemente wie farbliche Rahmen können das Video mehr herausstechen lassen.

Worst-Case Beispiel:

Hier wurde nur ein Screenshot aus dem Video verwendet, ohne jegliche Farb- oder Grafikelemente.

Best-Case Beispiel:

YouTube Thumbnail mit Text

Dieses Thumbnail gibt prägnant und ansprechend gestaltet den Inhalt des Videos wieder und ist somit ideal als Thumbnail geeignet.

Optimierung der Beschreibung

Die Videobeschreibung ist vor allem aufgrund der Metadaten relevant für das Ranking eines Videos. Das heißt, sie sollte definitiv Keyword optimiert sein. 

Above-the-fold Beschreibung

Youtube bietet die Funktion die Beschreibung ein- und auszuklappen. Man unterscheidet hier unter above- und under-the-fold. Above-the-fold ist dann selbsterklärend die eingeklappte Beschreibung.

Zu beachten ist, dass die above-the-fold Beschreibung auch in den Suchergebnissen gezeigt wird und eine Länge von 157 Charakteren nicht überschreiten sollte. 

Selbstverständlich sollten Sie diese dann auch mit Ihren Keywords bestücken, jedoch so das es in den Kontext passt und nicht gezwungen aussieht.

Hier ein Beispiel aus den Suchergebnissen für “Webseite erstellen”:

YouTube Search Snippet

Under-the-fold Beschreibung

Under-the-fold ist dann dementsprechend der Teil nach Above-the-fold. Um diesen anzuzeigen, muss man als Nutzer auf den “mehr ansehen” Button klicken.

Beschreibung YouTubeSEO

Die weitere Beschreibung sollte dann auch nicht länger als 150 Zeichen sein.

Links und Call-to-Action’s

Wenn man in Betracht zieht, dass YouTube so gut wie möglich versucht die Nutzer auf der Plattform zu behalten, kann man verstehen warum Videos mit Links zu anderen Webseiten (outbound-Links) deutlich schlechter ranken.

Wenn man sich auf drei bis vier outbound-Links beschränkt, sollte das jedoch kein ausschlaggebendes Problem darstellen.

Im Best-Case verlinken Sie mit den zur Verfügung stehenden outbound-Links Ihre anderen sozialen Medien wie Facebook und Instagram. 

Ein anderes Must-Have ist ein “Jetzt Abonnieren”-Link in der Beschreibung.

Ein A/B Test hat gezeigt, dass durch so einen Link durchschnittlich 9 Prozent mehr Zuschauer abonnieren. 

Richtige Kategorie verwenden 

Eine Kategorie beim Hochladen eines YouTube-Videos auszuwählen ist ein Standard. Derzeit kann man zwischen 15 verschiedenen Kategorien wählen.

Natürlich sollten Sie immer eine für Ihr Video relevante Kategorie wählen. 

YouTube Video Kategorie auswählen

Zur Auswahl stehen:

  • Autos & Fahrzeuge
  • Film & Animation
  • Comedy
  • Bildung
  • Unterhaltung
  • Spiele
  • How-to & Style
  • Musik
  • Nachrichten & Politik
  • Gemeinnütziges & Aktivismus
  • Menschen & Blogs
  • Tiere
  • Wissenschaft & Technologie
  • Sport
  • Reisen & Veranstaltungen

Unser Kuchen-Video würde in dem Fall dann unter How-to & Style hochgeladen werden.

YouTube Video Tags

Die Video Tags, also, die angegebenen Keywords für Ihr Video, sind auf Youtube weitaus relevanter als auf Suchmaschinen wie Google oder Bing.

Ihre Keywords/Tags können Sie direkt in dem Feld nach der Beschreibung einfügen.

YouTube Video Tags einfügen für SEO

Die ideale Anzahl für Video Tags ist circa 10 – 20 Keywords, wobei gilt, umso mehr desto besser. Mehr als 20 sollten es jedoch nicht sein.

Transkription des Videos

Die Transkription Ihres Youtube Videos trägt zusätzlich zu der Leistung im Ranking bei. 

Durch sich wiederholende Keywords in der Transkription und somit auch in Ihrem Video, schätzt Youtube dieses als relevant ein.  

Auch wenn die Transkription kein besonders effektiver Faktor im Prozess der Youtube SEO darstellt, wird es trotzdem miteinbezogen.

So können Sie Untertitel zu Ihrem Video hinzufügen:

Um ein Transkript hinzuzufügen, sollten Sie ihr Video bereits hochgeladen haben. Ist dies getan, klicken Sie auf Ihr Profilbild und gehen dann auf “Youtube Studio”. 

Dort sehen Sie in der linken Menüleiste einen Tab, welcher mit “Transkriptionen” betitelt ist.

YouTube Video Untertitel hinzufügen

Hier finden Sie dann alle Videos von Ihrem Kanal. Klicken Sie nun auf den Pfeil unter “Sprachen”. Dort können Sie dann die Sprache Ihres Videos festlegen.

Rechts befindet sich ein blauer Button mit der Beschriftung “Hinzufügen”. 

Transkription auf YouTube

Dort haben Sie dann die Möglichkeit zwischen drei Varianten zu wählen. Ich empfehle Ihnen die Variante “Neue Untertitel erstellen”, da diese definitiv die einfachste ist.

Hier können Sie dann ganz einfach auf Ihr Video angepasste Untertitel erstellen.

So, das war es soweit zur Optimierung des YouTube Videos. Fahren wir nun damit fort, unseren Kanal für den Suchmaschinen-Erfolg auszulegen. 

Youtube-Kanal SEO

Genau wie beim Video, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten den Kanal zu optimieren. Hier habe ich einmal die wichtigsten Punkte aufgelistet.

Kanalname

Beim Kanalnamen gibt es eigentlich nicht viel zu optimieren. Trotzdem ist es eine Erwähnung wert. 

Im Best-Case Scenario sollte der Name Ihres Kanals den Namen Ihres Unternehmens enthalten sowie das Schlagwort, um das sich Ihre Inhalte drehen. Wenn Ihr Unternehmensname schon Ihr Schlagwort enthält, wie zum Beispiel “Bäckerei Max Mustermann”, sollten Sie diesen genau so auf Ihren Kanal übernehmen.

Im anderen Fall, sollten Sie Ihr Schlagwort extra hinzufügen. Beispielsweise so:

“Unternehmensname | Backen & Tutorials” 

Beschreibung/Info

Die Beschreibung Ihres Kanals sollten Sie kurz und knapp halten. 

In die Beschreibung gehört meist eine kurze Vorstellung Ihres Unternehmens/Kanals, Links zu anderen sozialen Medien und ggf. ein Impressum.

Wenn möglich, auch hier und da Ihre Schlagwörter fallen lassen. 😉

Kanal-Layout

Das Kanal-Layout ist nicht nur SEO-relevant, sondern macht auch einen großen Teil des Nutzererlebnisses aus. Es bestimmt wie sich die Nutzer auf Ihrem Kanal zu recht finden und wie zufrieden diese sind.

Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr Kanal-Layout perfekt gliedern können.

Banner und Profilbild

Ihr Kanal-Profilbild sollte ansprechend und Farblich sein. Wenn Sie als Unternehmen den Kanal betreiben, bietet sich definitiv Ihr Logo an. Sonst funktioniert ein freundliches, sympathisches Bild von dem Kanalbetreiber genauso gut. 

Bitte beachten Sie, dass Ihr Profilbild die Maße 240 x 240 Pixel nicht überschreiten sollte.

Ihr Kanalbanner sollte visuell ansprechend sein und die Werte/Inhalte Ihres Kanals prägnant herausstellen.

Hier sind zwei Musterbeispiele:

 

Rotes YouTube Banner

Schwarzes YouTube Banner

YouTube empfiehlt für das Banner eine Größe von 1.546 x 423 Pixel.

Kanal Startseite und Trailer

Dies ist ein sehr wichtiger Punkt auf der Liste, zumal er bestimmt, wie viele Kanalbesucher auf abonnieren klicken.

Sie haben die Möglichkeit einen Kanaltrailer, also eine Art Begrüßungsvideo für Nicht-Abonnenten zu schalten.

Bevor Sie sich alles durchlesen müssen, schauen Sie sich am besten dieses Video von YouTube persönlich an:

Relevante Playlists

Playlists sind ein nützliches extra für die Navigation durch Ihren Kanal. Kanäle, die sich die Playlist-Funktion zu Nutze machen, haben meist ein höheres User-Engagement.

Ihnen ist komplett freigestellt, wie Sie Ihre Playlists strukturieren.

Sie können zum Beispiel Ihre Videos in Kategorien unterteilen. Dies würde beispielsweise bei einem Mechaniker wie folgt aussehen:

  1. Tutorials
    1. Auspuff wechseln
    2. Öl wechseln
    3. Bremsscheiben wechseln
    4. etc
  2. Alles über den Motor
    1. So funktioniert die Einspritzanlage
    2. Unterschied: Benziner & Diesel
    3. etc.

Wichtig hierbei ist kreativ zu sein und sich zu überlegen, welche Themen am meisten von Ihren Zuschauern gesucht werden. Durch Playlists machen Sie die Informationen leichter erreichbar.

Fazit

So, jetzt sollten Sie gewappnet sein für den YouTube Suchmaschinen Kampf. 

Wie Sie sehen, ist YouTube SEO oder SEO allgemein ein sehr komplexes Thema. Wenn Sie hilfe benötigen, schauen Sie sich bitte diese Seite an.

Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

Das RaketenSEO-Team

Vorheriger Beitrag
Die Robots.txt Datei – Guide 2019

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Menü